Home Reservieren Adresse Preise Belegungsplan Warum? Einrichtung Umgebung

ALLGEMEINE MIETBEDINGUNGEN

Allgemeine Mietbedingungen

 1. Finanzielle Regelung

 a.
Nach der Reservierung erhält der Mieter eine Reservierungs-Bestätigung mit einer Zahlungsaufforderung in Höhe von max. 50%
der vereinbarten Gesamtmietsumme. Die Anzahlung gilt als Vorschuss auf die Miete und wird daher bei der Endabrechnung von der vereinbarten Mietsumme abgezogen.
Der restliche Betrag der Mietkosten ist bei Ankunft zu bezahlen.
b.
Mit Erhalt der Anzahlung ist dieser Vertrag bindend und der Mieter erklärt sich mit den Mietbedingungen einverstanden.
c.
Bei einer Reservierung binnen 1-3 Wochen vor dem Anreisetermin ist der Anzahlungsbetrag sofort zu bezahlen.
d.
Eine nicht rechtzeitige Bezahlung kann eine Annullierung des Mietvertrages seitens des Vermieters zur Folge haben.
e.
Überweisungskosten sind in jedem Falle Kosten des Mieters.
f.
Der Vermieter ist erst nach Erhalt der Anzahlung an diesen Vertrag gebunden.

2. Rechte und Pflichten des Vermieters

a.
Der Vermieter hat dazu verpflichtet, das Mietobjekt zum vereinbarten Zeitpunkt in sauberem und einwandfreiem Zustand an den Mieter zu übergeben.
b.
Der Vermieter darf das Mietobjekt zu allen üblichen Zeiten in Augenschein nehmen oder durch interessierte neue Mieter besichtigen lassen.
c.
Der Vermieter darf hinsichtlich der Möblierung und Ausstattung der gemieteten Räume nach Unterzeichnung dieses Vertrages keinerlei Veränderungen mehr anbringen,
die zur Verminderung der Qualität oder der Bequemlichkeit führen.

3. Rechte und Pflichten des Mieters

a.
Der Mieter erklärt, da
ss er über Lage, Einrichtung und Zustand des Mietobjektes unterrichtet ist.
b.
Ohne schriftliche Zustimmung des Vermieters dürfen nur die angegebene maximale Personenanzahl im Mietobjekt übernachten.
Bei nicht Einhaltung kann dieser Vertrag gelöst werden.
c.
Der Mieter darf das Mietobjekt nicht an Dritte weitervermieten oder zum Gebrauch überlassen.
d.
Der Mieter ist verpflichtet, das Mietobjekt einschließlich des vorhandenen Inventars pfleglich zu behandeln und alle während seiner Mietzeit entstandenen Schäden sofort
dem Vermieter zu melden und nach Absprache mit dem Vermieter zu ersetzen.
e.
Ebenso übernimmt er die Haftung für seine Gäste und Familien-angehörigen. Die Beweislast liegt dabei beim Mieter.
Alle Gäste müssen sich an die Hausregeln halten.
f.
Die Verpflichtung zu unverzüglichem Schadenersatz gilt auch für abhanden gekommene Teile des Mietobjektes, der Ausstattung oder des Inventars.
g.
Der Mieter versichert, dass eine Haftpflichtversicherung besitzt, die für eventuell entstandene Schäden eintritt.
h.
Der Mieter ist verpflichtet, das Mietobjekt während der Mietzeit zu reinigen und stets in einem ordentlichen Zustand zu halten.
i.
Der Mieter verpflichtet sich, das Mietobjekt nach Beendigung der Mietfrist einschließlich dem darin befindlichen Inventar in sauberen und ordentlichen Zustand zu einem vereinbarten Termin zurückzugeben.
Anders ist der Vermieter berechtigt, extra Kosten zu berechnen.
j.
Haustiere dürfen nur nach vorheriger Zustimmung des Vermieters mitgebracht werden.
k.
Der Mieter wird das Mietobjekt ausschließlich zu Urlaubszwecken verwenden und darf in den gemieteten Räume weder Beruf noch Geschäfte ausüben.
l.
Es ist verboten, in dem Mietobjekt andere Geräte für Koch-, Heizungs- oder Waschzwecke zu verwenden, als die darin vom Vermieter angebrachten oder aufgestellten Geräte.
m.
Der Mieter wird, falls nicht anders vereinbart, Bettwäsche, Hand- und Küchentücher selbst mitbringen. Es ist dem Mieter untersagt, durch Musizieren oder Lärmen andere zu belästigen.

4. Allgemein

a.
Die Übergabe des Mietobjektes an den Mieter erfolgt durch  Aushändigung der Hausschlüssel.

b.
Die Ferienunterkunft soll am Ankunftstag zwischen 14:00 Uhr und bis spätestens 20:00 Uhr bezogen werden.
Mieter, die nicht rechtzeitig bei ihrer Ferienadresse ankommen (können), sind verpflichtet,
die Vermieter darüber rechtzeitig in Kenntnis zu setzen,
so dass eine Absprache über die Schlüsselübernahme gemacht werden kann.
c.
Mögliche Beanstandungen den Mietgegenstand betreffend müssen gleich bei Mietbeginn dem Vermieter mitgeteilt werden, damit diese wenn möglich sofort beseitigt werden können.
d.
Zusätzliche Kosten müssen im voraus zwischen Mieter und Vermieter vereinbart und auf dem Mietvertrag angegeben werden.
e.
Der Vermieter haftet nicht bei Diebstahl, Beschädigung von Eigentum des Mieters oder Unfällen. Der Vermieter haftet nicht bei Mehrkosten oder Schäden, als eine normale Haftpflicht-Versicherung decken würde.

f.
Am Abreisetag müssen Sie die Ferienunterkunft bis spätestens 10.00 Uhr geräumt werden, falls nicht anderes vereinbart ist.
Einen genauen Abreisetermin sollte spätestens 2 Tage vor Ihrer Abreise mit dem Vermieter abgesprochen werden.

5. Vertrags-Lösung

Der Vermieter ist berechtigt, diesen Vertrag zu lösen, wobei die Zahlungsverpflichtung des Mieters unverändert bleibt:
a.
wenn zum Zeitpunkt des Mietbeginns nicht die volle Mietsumme entrichtet ist;
b.
wenn der Mieter das Mietobjekt vorzeitig räumt;
c.
wenn der Mieter ohne vorherige briefliche, telegrafische, digitale oder telefonische Benachrichtigung, am Tag des Mietbeginnes das Mietobjekt nicht bis 20.00 Uhr übernommen hat;
d.
wenn der Mieter den Verpflichtungen dieses Vertrages nicht nachkommt;
e
.wenn ein Verlassen des gemieteten Objektes vor Ablauf der Mietperiode bewirkt, dass alle Rechte auf Kompensierung oder Erstattung verfallen.

6. Annullierung

a. Wenn der Mieter aus irgendeinem Grunde seinem Mietvertrag kündigt oder ohne diesen Vertrag ausdrücklich zu kündigen, seine aus diesem Vertrag hervorgehenden Pflichten nicht oder nur zum Teil nachkommt,
ist der Mieter dazu verpflichtet dem Vermieter eine Entschädigung zu zahlen und zwar:

-15% des Mietbetrages wenn die Annullierung länger als 3 Monate vor dem Mietanfang erfolgt;

-50% des Mietbetrages wenn die Annullierung innerhalb von 3 Monaten bis 1 Monat vor dem Mietanfang erfolgt;

-75% des Mietbetrages wenn die Annullierung innerhalb von 1 Monat bis 1 Woche vor dem Mietanfang erfolgt;

-100% des Mietbetrages wenn die Annullierung kürzer als 1 Woche vor dem  Mietanfang erfolgt oder wenn die Mietfrist schon begonnen hat.

b. Der Vermieter erklärt sich bereit, das nicht in Anspruch genommene Mietobjekt nach Möglichkeit anderweitig zu vergeben, um den Schaden zu begrenzen.

c. Bis zur Weitervergabe ist der Mieter verpflichtet für die Dauer des Vertrages, die unter 6a aufgeführten Kosten zu bezahlen.

d. Falls das Mietobjekt für den gleichen Zeitraum weitervermietet werden kann, wird den Mieter der Mietpreis völlig zurückgezahlt abzüglich Euro 18,- Annullierungskosten und den eventuell erforderlichen Überweisungskosten.

7. Konflikte

Im Falle möglicher Konflikt, die nicht außergerichtlich gelöst werden können, ist der Gerichtsstand Middelburg.  

 

 

 

Domburg, November 2006